Datenschutzerklärung

Stand: August 2018

Nachfolgend informieren wir Sie über unseren Umgang mit personenbezogenen Daten, die bei der Nutzung dieser App anfallen. Personenbezogene Daten sind alle Daten, die auf Sie persönlich beziehbar sind, z. B. IP-Adresse und Nutzerverhalten.

1. Anbieter dieser App und Datenschutzanfragen

Verantwortlicher gemäß Art. 4 Abs. 7 EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO):

MHS Digital GmbH
Plieninger Straße 150
70567 Stuttgart

Weitere Informationen finden Sie im Impressum der App.

Sie können sich bei Fragen, die den Datenschutz betreffen per E-Mail an uns wenden: datenschutz@mhsdigital.de

2. Nutzungsdaten

Wenn Sie die App benutzen, werden automatisch bestimmte technische Daten an uns übertragen („Nutzungsdaten“). Diese Daten sind für uns technisch erforderlich, um Ihnen die App-Inhalte anzuzeigen und die Stabilität und Sicherheit zu gewährleisten (Zweck der Verarbeitung). Da wir damit insbesondere Schutz vor Missbrauch bieten können, sind wir zu dem Ergebnis gekommen, dass diese Daten - bei einer am Stand der Technik orientierten Gewährleistung der Datensicherheit - verarbeitet werden können, wobei Ihr Interesse an einer datenschutzkonformen Verarbeitung angemessen berücksichtigt wird. Da diese Daten zwingend für den Betrieb erforderlich sind, haben Sie keine Widerspruchsmöglichkeit, sondern müssen die App deinstallieren. Ihre Daten werden an unseren App-Dienstleister weitergegeben.

Daten

Zweck der Verarbeitung

Rechtsgrundlage

Speicherdauer

IP-Adresse

Darstellung der App auf dem jeweiligen Endgerät

Sicherstellung des ordnungsgemäßen Betriebs, Gewährleistung von Stabilität und Sicherheit

Auswertung der Gerätehersteller und Arten von mobilen Endgeräten für statistische Zwecke

Berechtigtes Interesse gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DS-GVO

Die Daten werden gelöscht, wenn die jeweilige Sitzung beendet ist.

Die Löschung der IP-Adresse erfolgt in der Regel nach sieben Tagen.

Request (Name der angeforderten Datei)

Version der App

Datum und Uhrzeit des Aufrufs

Verwendetes Betriebssystem und Version

Sprach-und Landeseinstellungen des Betriebssystems

Modellbezeichnung des Endgeräts

Datum und Uhrzeit der Nutzung

Gerätespezifische Device-IDs

Konfigurationsdaten der App (Push-Mitteilungen, Schriftgröße z. B.)

Aufgerufener Inhalt beim letzten Beenden der App

3. Kommentieren mit Disqus

Dem User steht es frei, die für den Betrieb der App nicht notwendige Kommentarfunktion zu nutzen. Die App verwendet die Disqus-Kommentarfunktion, die von der Disqus Inc., 301 Howard Street, Suite 300, San Francisco, CA 94105, USA (im Folgenden als "Disqus" bezeichnet), bereitgestellt wird. Disqus ist ein interaktives Kommentarsystem, das es dem registrierten Nutzer ermöglicht, mit nur einer Anmeldung auf jeder Website bzw. App, die Disqus einsetzt, zu kommentieren. Disqus erlaubt die Anmeldung über bestehende Accounts bei Facebook (über Facebook Connect), Twitter und Google+. Wenn Sie sich über Ihren Facebook-, Twitter-, Google+-Account anmelden, werden auch von diesen Anbietern möglicherweise Daten erhoben, gespeichert und genutzt. Einzelheiten dazu finden Sie in den Datenschutzbestimmungen des jeweiligen Anbieters.

Die Nutzung der Kommentierungsfunktion ist auch als "Gast" ohne Registrierung möglich. Allerdings stehen dann einige Funktionen nicht zur Verfügung.
Disqus übermittelt neben dem Kommentartext Ihre E-Mail-Adresse und IP-Adresse an uns. Den Kommentartext benötigen wir, um diesen veröffentlichen zu können. Die anderen Informationen benötigen wir ausschließlich für den Zweck der Kontaktaufnahme im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung von DISQUS, beispielsweise wenn wir Rückfragen zu Ihrem Nutzerkommentar haben oder zur Vermeidung von Haftung und Missbrauch. Um eine Haftung für Kommentarinhalte zu vermeiden, kann es für uns auch erforderlich sein, Kommentare zu löschen, von der Veröffentlichung auszuschließen oder – als mildere Maßnahme und mit entsprechender Kennzeichnung – zu bearbeiten.

Um Disqus zur Auftragsverarbeitung der übermittelten Daten nur entsprechend unserer Weisungen und zur Einhaltung der geltenden Datenschutzvorschriften zu verpflichten, haben wir mit Disqus einen Auftragsverarbeitungsvertrag abgeschlossen. Zudem ist Disqus dem zwischen der Europäischen Union und den USA geschlossenen Privacy-Shield-Abkommen beigetreten und versichert dadurch, die von der Europäischen Union geforderten datenschutzrechtlichen Standards in ausreichenden Maße zu beachten und einzuhalten. Die Zertifizierung von Disqus kann unter nachfolgendem Link eingesehen werden: https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt0000000TRkEAAW&status=Active Hinsichtlich der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung der betreffenden Daten durch DISQUS sowie zu Ihren Rechten diesbezüglich gelten die Nutzungsbedingungen und Datenschutzhinweise von DISQUS.

Widerspruch

Wenn Sie nur als Gast ohne Disqus-Registrierung kommentieren, können Sie Ihre Einwilligung zur Verarbeitung der oben genannten personenbezogenen Daten mit einer E-Mail an vfbapp@sir.zgs.de widerrufen. Nach erfolgter Prüfung löschen wir die unter Ihrer E-Mailadresse veröffentlichten Kommentare.

Wenn Sie bereits bei Disqus registriert sind, können Sie der Datenverarbeitung direkt gegenüber Disqus widersprechen, indem Sie Ihre Daten bzw. Ihr Konto dort selbst löschen.

Wichtig: Wir erfahren an keiner Stelle Ihre Facebook-, Google+ oder Twitter-Zugangsdaten und holen uns auch keinerlei Rechte, in Ihrem Facebook- bzw. Twitter-Profil etwas zu posten. Wie Facebook, Twitter oder Google+ mit Privatsphäre-Einstellungen umgeht, lesen Sie dort in den Datenschutzhinweisen und Nutzungsbedingungen; das sind auch die gültigen Bestimmungen für diese Möglichkeit, sich bei uns anzumelden und zu registrieren.

In den vorgenannten Datenverarbeitungsvorgängen und in den damit verfolgten Zwecken liegt unser berechtigtes Interesse. Hierfür bildet Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DS-GVO die Rechtsgrundlage.

Ihre Daten werden im Rahmen der Auftragsverarbeitung an unseren Kommentarfunktions-Dienstleister weitergegeben.

4. Nutzungsanalyse

4a) Google Analytics

In der App verwenden wir den Analysedienst Google Analytics. Dabei handelt es sich um marktübliche Technik, die wir einsetzen, um unsere Applikation und Angebote nach Ihren Nutzungsgewohnheiten weiterzuentwickeln. Mit diesem Dienst können wir sehen, welche Rubriken und Texte mehr gelesen werden oder wie zum Beispiel unsere Navigation bei Ihnen ankommt. Google wertet die Nutzung aus, um für uns Reports über die Aktivitäten zusammenzustellen.

Benennung des Anbieters

Dienstleister-typ

Daten-übermittlung an Drittland

Garantien gem. Art. 44ff DS-GVO

Google Inc. (1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA;

Auftrags-verarbeiter

JA

Vereinigte Staaten von Amerika

Privacy Shield

Betroffene Datenkategorie

Zweck der Verarbeitung

Rechtsgrundlage der Verarbeitung

Speicherdauer

IP-Adresse (wird anonymisiert gespeichert)

Erstellung- und Änderung der Cookie-Informationen

Berechtigtes Interesse gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DS-GVO

14 Monate

Gerätebezogene Daten, wie Gerätetyp, Modell Betriebssystem, Browsertyp und Version

Optimierung und Anpassung der Inhalte sowie aggregierte Nutzungsanalyse

Nutzungsbezogene Informationen, wie Nutzungszeitpunkt, Dauer, Herkunftsort

Optimierung und Anpassung der Inhalte sowie aggregierte Nutzungsanalyse

Google Analytics verwendet Cookies. Die durch das Cookie erzeugten Informationen über Benutzung des Onlineangebotes durch die Nutzer werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert.

Wir setzen Google Analytics nur mit aktivierter IP-Anonymisierung ein. Das bedeutet, die IP-Adresse der Nutzer wird von Google innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Die von dem Browser des Nutzers übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt.

Widerspruch

Sie können der Datenverarbeitung der Analysedienste jederzeit in der App widersprechen, indem Sie im Hauptmenü auf Datenschutz gehen und dort „Tracking deaktivieren“ auswählen.

Ihre Daten werden im Rahmen der Auftragsverarbeitung an unsere Nutzungsanalyse-Dienstleister weitergegeben.

4b) Google Analytics for Firebase

In unserer App wird außerdem der Analysedienst Google Analytics for Firebase eingesetzt, um diese weiter zu verbessern. Firebase wertet aus, welchen App Store Sie verwenden, in welchem Land Sie sich aufhalten, welche Teile der App Sie wie oft und wie lange verwenden und wie regelmäßig Sie das Betriebssystem Ihres Endgeräts und diese App aktualisieren. Hierbei werden die Nutzerdaten anonymisiert an Firebase übermittelt. Weitere Informationen und die Datenschutzerklärung von Firebase finden Sie unter: https://www.firebase.com/terms/privacy-policy.html.

In den vorgenannten Datenverarbeitungsvorgängen und in den damit verfolgten Zwecken liegt unser berechtigtes Interesse. Hierfür bildet Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DS-GVO die Rechtsgrundlage.

Widerspruch 
Sie können der Datenverarbeitung der Analysedienste jederzeit in der App widersprechen, indem Sie im Hauptmenü auf Datenschutz gehen und dort „Tracking deaktivieren“ auswählen.

Ihre Daten werden im Rahmen der Auftragsverarbeitung an unsere Nutzungsanalyse-Dienstleister weitergegeben.

5. Werbung

Zur Finanzierung unseres Angebotes setzen wir Werbung ein.
Diese Anwendung kann Nutzerdaten für die Kommunikation von Werbung in Form von Bannern und anderen Marketingmethoden verwenden.
Einige der nachfolgend aufgeführten Dienste verwenden möglicherweise Identifier, um Nutzer zu identifizieren. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte den Datenschutzerklärungen der jeweiligen Dienste. Folgendes Tool ist für die Datenerhebung zur Auslieferung der Online-Werbung zuständig:

DoubleClick for Publishers (Google Inc.)

DoubleClick for Publishers ist ein Werbedienst, der von Google Inc. zur Verfügung gestellt wird und es uns ermöglicht, Werbekampagnen in Verbindung mit externen Werbenetzwerken zu schalten. Wir stehen dabei mit den Drittparteien in keinem direkten Verhältnis, solange es in diesem Dokument nicht anders festgelegt wurde. Um mehr über die Datennutzung von Google zu erfahren, wenden Sie sich an Google's partner policy. Dieser Dienst verwendet den „DoubleClick“-Identifier, um nachzuverfolgen, wie diese Anwendung genutzt wird und wie Nutzer auf Werbeanzeigen sowie auf angebotene Produkte und Dienstleistungen reagieren.

Um mehr über die Datennutzung von Google zu erfahren, wenden Sie sich an Google's partner policy. Dieser Dienst verwendet den „DoubleClick“-Identifier, um nachzuverfolgen, wie diese Anwendung genutzt wird und wie Nutzer auf Werbeanzeigen sowie auf angebotene Produkte und Dienstleistungen reagieren.

Verarbeitungsort: USA – Datenschutzerklärung.

Widerspruch

Sie können Ihre Einwilligung zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten widerrufen, indem Sie die App deinstallieren und damit auf die Nutzung verzichten.

6. Ihre Rechte

Die folgende Auflistung umfasst alle Rechte der Betroffenen nach der DS-GVO. Werden personenbezogene Daten von Ihnen verarbeitet, sind Sie Betroffener im Sinne der DS-GVO und es stehen Ihnen folgende Rechte gegenüber dem Verantwortlichen zu:

Auskunftsrecht

Sie können von dem Verantwortlichen eine Bestätigung darüber verlangen, ob personenbezogene Daten, die Sie betreffen, von uns verarbeitet werden.

Liegt eine solche Verarbeitung vor, können Sie von dem Verantwortlichen über folgende Informationen Auskunft verlangen:

(1) die Zwecke, zu denen die personenbezogenen Daten verarbeitet werden;

(2) die Kategorien von personenbezogenen Daten, welche verarbeitet werden;

(3) die Empfänger bzw. die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden oder noch offengelegt werden;

(4) die geplante Dauer der Speicherung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten oder, falls konkrete Angaben hierzu nicht möglich sind, Kriterien für die Festlegung der Speicherdauer;

(5) das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, eines Rechts auf Einschränkung der Verarbeitung durch den Verantwortlichen oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung;

(6) das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde;

(7) alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten, wenn die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben werden;

(8) das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß Art. 22 Abs. 1 und 4 DSGVO und – zumindest in diesen Fällen – aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung für die betroffene Person.

Ihnen steht das Recht zu, Auskunft darüber zu verlangen, ob die Sie betreffenden personenbezogenen Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt werden. In diesem Zusammenhang können Sie verlangen, über die geeigneten Garantien gem. Art. 46 DSGVO im Zusammenhang mit der Übermittlung unterrichtet zu werden.

Recht auf Berichtigung

Sie haben ein Recht auf Berichtigung und/oder Vervollständigung gegenüber dem Verantwortlichen, sofern die verarbeiteten personenbezogenen Daten, die Sie betreffen, unrichtig oder unvollständig sind. Der Verantwortliche hat die Berichtigung unverzüglich vorzunehmen.

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Unter den folgenden Voraussetzungen können Sie die Einschränkung der Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten verlangen:

(1) wenn Sie die Richtigkeit der Sie betreffenden personenbezogenen für eine Dauer bestreiten, die es dem Verantwortlichen ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen;

(2) die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Sie die Löschung der personenbezogenen Daten ablehnen und stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten verlangen;

(3) der Verantwortliche die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigt, Sie diese jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen, oder

(4) wenn Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO eingelegt haben und noch nicht feststeht, ob die berechtigten Gründe des Verantwortlichen gegenüber Ihren Gründen überwiegen.

Wurde die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten eingeschränkt, dürfen diese Daten – von ihrer Speicherung abgesehen – nur mit Ihrer Einwilligung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Union oder eines Mitgliedstaats verarbeitet werden.

Wurde die Einschränkung der Verarbeitung nach den o.g. Voraussetzungen eingeschränkt, werden Sie von dem Verantwortlichen unterrichtet bevor die Einschränkung aufgehoben wird.

Recht auf Löschung

  1. a) Löschungspflicht

Sie können von dem Verantwortlichen verlangen, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden, und der Verantwortliche ist verpflichtet, diese Daten unverzüglich zu löschen, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft:

(1) Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig.

(2) Sie widerrufen Ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO stützte, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

(3) Sie legen gem. Art. 21 Abs. 1 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor, oder Sie legen gem. Art. 21 Abs. 2 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein.

(4) Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.

(5) Die Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem der Verantwortliche unterliegt.

(6) Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Art. 8 Abs. 1 DSGVO erhoben.

  1. b) Information an Dritte

Hat der Verantwortliche die Sie betreffenden personenbezogenen Daten öffentlich gemacht und ist er gem. Art. 17 Abs. 1 DSGVO zu deren Löschung verpflichtet, so trifft er unter Berücksichtigung der verfügbaren Technologie und der Implementierungskosten angemessene Maßnahmen, auch technischer Art, um für die Datenverarbeitung Verantwortliche, die die personenbezogenen Daten verarbeiten, darüber zu informieren, dass Sie als betroffene Person von ihnen die Löschung aller Links zu diesen personenbezogenen Daten oder von Kopien oder Replikationen dieser personenbezogenen Daten verlangt haben.

  1. c) Ausnahmen

Das Recht auf Löschung besteht nicht, soweit die Verarbeitung erforderlich ist

(1) zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information;

(2) zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, die die Verarbeitung nach dem Recht der Union oder der Mitgliedstaaten, dem der Verantwortliche unterliegt, erfordert, oder zur Wahrnehmung einer Aufgabe, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde;

(3) aus Gründen des öffentlichen Interesses im Bereich der öffentlichen Gesundheit gemäß Art. 9 Abs. 2 lit. h und i sowie Art. 9 Abs. 3 DSGVO;

(4) für im öffentlichen Interesse liegende Archivzwecke, wissenschaftliche oder historische Forschungszwecke oder für statistische Zwecke gem. Art. 89 Abs. 1 DSGVO, soweit das unter Abschnitt a) genannte Recht voraussichtlich die Verwirklichung der Ziele dieser Verarbeitung unmöglich macht oder ernsthaft beeinträchtigt, oder

(5) zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Recht auf Unterrichtung

Haben Sie das Recht auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung gegenüber dem Verantwortlichen geltend gemacht, ist dieser verpflichtet, allen Empfängern, denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden, diese Berichtigung oder Löschung der Daten oder Einschränkung der Verarbeitung mitzuteilen, es sei denn, dies erweist sich als unmöglich oder ist mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden. Ihnen steht gegenüber dem Verantwortlichen das Recht zu, über diese Empfänger unterrichtet zu werden.

Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie dem Verantwortlichen bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Außerdem haben Sie das Recht diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch den Verantwortlichen, dem die personenbezogenen Daten bereitgestellt wurden, zu übermitteln, sofern

(1) die Verarbeitung auf einer Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO oder auf einem Vertrag gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO beruht und

(2) die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt.

In Ausübung dieses Rechts haben Sie ferner das Recht, zu erwirken, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten direkt von einem Verantwortlichen einem anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist. Freiheiten und Rechte anderer Personen dürfen hierdurch nicht beeinträchtigt werden.

Das Recht auf Datenübertragbarkeit gilt nicht für eine Verarbeitung personenbezogener Daten, die für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde.

Widerspruchsrecht

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. e oder f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling.

Der Verantwortliche verarbeitet die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, er kann zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht.

Widersprechen Sie der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeitet.

Sie haben die Möglichkeit, im Zusammenhang mit der Nutzung von Diensten der Informationsgesellschaft – ungeachtet der Richtlinie 2002/58/EG – Ihr Widerspruchsrecht mittels automatisierter Verfahren auszuüben, bei denen technische Spezifikationen verwendet werden.

Recht auf Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung

Sie haben das Recht, Ihre datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

Automatisierte Entscheidung im Einzelfall einschließlich Profiling

Sie haben das Recht, nicht einer ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung – einschließlich Profiling – beruhenden Entscheidung unterworfen zu werden, die Ihnen gegenüber rechtliche Wirkung entfaltet oder Sie in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigt. Dies gilt nicht, wenn die Entscheidung

(1) für den Abschluss oder die Erfüllung eines Vertrags zwischen Ihnen und dem Verantwortlichen erforderlich ist,

(2) aufgrund von Rechtsvorschriften der Union oder der Mitgliedstaaten, denen der Verantwortliche unterliegt, zulässig ist und diese Rechtsvorschriften angemessene Maßnahmen zur Wahrung Ihrer Rechte und Freiheiten sowie Ihrer berechtigten Interessen enthalten oder

(3) mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligung erfolgt.

Allerdings dürfen diese Entscheidungen nicht auf besonderen Kategorien personenbezogener Daten nach Art. 9 Abs. 1 DSGVO beruhen, sofern nicht Art. 9 Abs. 2 lit. a oder g DSGVO gilt und angemessene Maßnahmen zum Schutz der Rechte und Freiheiten sowie Ihrer berechtigten Interessen getroffen wurden.

Hinsichtlich der in (1) und (3) genannten Fälle trifft der Verantwortliche angemessene Maßnahmen, um die Rechte und Freiheiten sowie Ihre berechtigten Interessen zu wahren, wozu mindestens das Recht auf Erwirkung des Eingreifens einer Person seitens des Verantwortlichen, auf Darlegung des eigenen Standpunkts und auf Anfechtung der Entscheidung gehört.

Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

Unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs steht Ihnen das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat ihres Aufenthaltsorts, ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, zu, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt. Die Aufsichtsbehörde, bei der die Beschwerde eingereicht wurde, unterrichtet den Beschwerdeführer über den Stand und die Ergebnisse der Beschwerde einschließlich der Möglichkeit eines gerichtlichen Rechtsbehelfs nach Art. 78 DSGVO.